Blog der Outdoor Gemeinschaft Gera - Powerfreak

Ralf Kahl
Ralf Kahl
Direkt zum Seiteninhalt

Unsere leckeren Ochsenaugen

Powerfreak
Veröffentlicht von Ralf Kahl in Backen · 31 Oktober 2020
Tags: Ochsenaugen

Unsere leckeren Ochsenaugen

Wenn man sich mit guten Freunden trifft, ist es bei uns Tradition zu verschiedenen Anlässen Ochsenaugen zu servieren. Natürlich gehören da die gekauften Ochsenaugen schon lange nicht mehr dazu, denn diese sind meist einfach zu süß, aber diese Erfahrung muss jeder selber machen. Wie oft hat Ralf schnell ein paar Ochsenaugen beim Bäcker geholt, wenn seine Freundin Susi unerwartet zu Besuch kam. Dies sollte sich aber schnell ändern, wenn man erst einmal selber dieses leckere Gebäckstück hergestellt hat. Man kann seine Zutaten auswählen und unendlich variieren, sogar das "Auge" hat dann eine entsprechend höherwertige Qualität, wenn man auf diesen billigen geleeartigen Zuckerklecks in der Mitte verzichtet und hausgemachte Konfitüre verwendet.  



Wusstet Ihr das sogar eine der ersten Briefmarken "Ochsenauge von Brasilien" genannt wurde. Also ich wusste es jedenfalls nicht. In manchen regionalen Gebieten wird sogar das Spiegelei "Ochsenauge" genannt. Aber es gibt natürlich noch viel mehr zu entdecken, wie eine Fensterform, Schmetterlinge (Maniola jurtina = großes Ochsenauge uvm.) und ebenso eine Pflanzenart mit dem Namen "Ochsenauge" (Buphthalmum salicifolium).



Wir aber wenden uns natürlich am liebsten dem Gebäck zu, denn dies sollte für dieses Wochenende unsere Leckerei zum sonntäglichen Kaffee werden. Ich wollte schon ein wenig illern, neugierig wie ich bin, aber Trautchen lässt mich diesmal nicht mit in die Küche. Das bedeutet, entweder ein Naschverbot für mich, oder sie ändert etwas heimlich an unserem Rezept um mich zu überraschen. Also halte ich mich diesmal ganz raus und genieße das emsige Treiben in der Küche aus der Ferne, bei einer leckeren Tasse Kaffee.

 

Alternativ kann man auch die leckeren goldenen Eisenbahner Plätzchen anbieten. Mit der leckeren Marzipanfüllung der "Schienen" sind sie eine perfekte Ergänzung zu den Ochsenaugen. Sie sind sehr einfach herzustellen:

Mürbeteig: 200 g Weizenmehl, Butter, Zucker, 1 Eigelb, Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone / Marzipanmasse: 300 g Rohmarzipan,
30 g Butter, 50 g Zucker,  30 g Eiweiß, Marmelade nach Wunsch

Einen schönen leckeren Nachmittag wünschen wir.



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt