Die Wurzel für ein starkes Immunsystem

Ralf Kahl
Ralf Kahl
Direkt zum Seiteninhalt

Die Wurzel für ein starkes Immunsystem

Powerfreak
Veröffentlicht von Ralf und Trautchen in gesund und lecker · 8 Oktober 2021
Tags: IngwerImmunsystem



Ingwer, ach wie sehr hatte ich Ingwer immer gehasst. Der Geschmack, wenn man bei einer Suppe aus Versehen draufgebissen hat, weil man dachte, es wäre ein Stück Kartoffel. Unvergesslich! Heute nun bin ich einer der ersten der das ganze Jahr im Markt zu seiner Frau sagt, wir dürfen Ingwer auf keinen Fall vergessen. Die Kraft dieser Wurzel, die überwältigenden Einsatzmöglichkeiten und ein verdammt leckerer Geschmack machen diesen Ingwerwurzelstock für uns unverzichtbar. Ob im Sommer als erfrischendes Kaltgetränk oder im Winter auch als Heißgetränk mit Honig, es ist der pure Genuß und eine willkommene Stärkung für euer Immunsystem.



Zingiber officinale (botanischer Name von Ingwer)
Ingwer enthält die gesunden Scharfstoffe Shogaole und Gingerole, welche auch den typischen Geschmack der Wurzel ausmachen. Ingwer enthält ebenso Vitamin C, Calcium, Kalium, Natrium, Phosphor sowie Magnesium und ist verdauungsfördernd und kreislaufanregend sowie entzündungshemmend. Beim Verzehr von Ingwer kann es somit kurzzeitig zu einem höheren Blutdruck kommen, welcher sich aber sehr schnell wieder normalisiert. Wir empfehlen eine Menge von 50 Gramm frischen BIO Ingwer / Tag nicht zu überschreiten. Wichtig ist hierbei die BIO Qualität. Die BIO Wurzel kommt meist aus Peru, wärend aus China konventionelle Ware kommt. Man kann somit das ganze Jahr Ingwer im Handel erwerben. Die Saison für den Anbau im Garten erstreckt sich hierzulande von März bis Oktober, da es sich um eine frostempfindliche Pflanze handelt. Bei Ingwer handelt es sich um ein echtes Lebensmittel*.

Da wir in Gera eine sehr gute Wasserqualiät haben, bereiten wir viele unsere Getränke mit normalem Leitungswasser zu. Jedoch Wissen wir, dass die gute und zugesicherte Wasserqualität am Hausanschluss endet und dann an den Eigentümer übergeht. Deswegen filtern wir zusätzlich unser Leitungswasser mit einem 4 Liter Glas-Wasserspender mit Filter NATURA PLUS.  Er sieht nicht nur schön aus, er animiert uns auch mehr zu trinken, zumal das Wasser deutlich besser und weicher schmeckt. Dies machen wir nun schon im zweiten Jahr und haben es bisher nicht bereut. Zumal lt. Prüfberichte weitere schädliche Inhaltsstoffe und Schwebeteilchen herausgefiltert werden. Inzwischen müssen wir unseren Wasserspender täglich mindestens zweimal auffüllen, da unsere Zimmerpflanzen,  sowie unsere Haustiere davon profitieren können.


Ingwer Tee
Die einfachste und schnellste Zubereitung ist, gerade zur Erkältungszeit und ebenso zur Vorbeugung, der Ingwer Tee. Viele "streiten" sich darum, ob die Wurzel nun geschält werden soll oder nicht, da dies jedoch unser Erfahrungsbericht ist, teile ich damit unsere Erfahrungen, denn ich bin ein Ingwer Schäler. Oft bereiten wir einen ganzen Krug vor, da eine Tasse uns zu wenig ist. Der Ingwer wird bei uns meist geschält und in dünne Scheiben geschnitten, danach mit kochendem Wasser aufgegossen und somit kann er lange ziehen. Je länger er zieht um so "wärmender" wird der Tee. Verwendet man ganz frischen Ingwer, der beim Anschneiden noch richtig saftig ist, sollte man nicht zu viele Scheiben in den Krug geben. Wer es ein paarmal gemacht hat, wird sicher seine persönlichen Vorlieben finden. Ein weiterer Grund warum wir den Ingwer schälen, ist immer der Gedanke, wie viele Hände haben dieses Stück schon berührt? Da hilft auch das große Schrubben nicht, diesen Gedanken zu verdrängen. Bevor er nun serviert wird, kann er mit etwas Honig und frischer BIO Zitrone abgeschmeckt werden.



An dieser Stelle möchte ich nicht unerwähnt lassen, verwendet keinen Zucker. Versucht Zucker möglichst von der Einkaufsliste zu streichen. Schaut mal auf die Zutatenliste eurer Produkte, na habt ihr die 25 Gramm (Empfehlung WHO) überschritten? Sogar im einfachen Brot im Supermarkt ist Zucker enthalten. Wer sich doch für Zucker entscheiden möchte, dem empfehlen wir Vollrohrzucker oder Kandiszucker. Vollrohrzucker enthält alle Mineralstoffe des Zuckerrohrsaftes und hat einen eigenen Geschmack der an Karamell erinnert. Alleine zu diesem Thema könnten wir einen eigenständigen Blogeintrag verfassen. Aber mache es dir doch einfacher. Schaue an deinem Körper herunter und frage dich, wie zufrieden bist du mit deiner Figur?



Kurkuma ist die goldene Knolle in unserer Küche, denn sie wirkt entzündungshemend und verleiht vielen Speisen nicht nur eine goldene Farbe sondern sie hilft auch nachweislich bei Magenproblemen. Kurkuma gehört ebenso zu den Ingwergewächsen und wird auch "indischer Safran" genannt. Mit Kurkuma lassen sich Speisen wunderbar golden "Färben", zum Beispiel "goldene Milch" oder herzhafte golden Detscher.

Am besten ist natürlich ein kleines Glas am Morgen, für einen energiereichen Start in den Tag. Ingwer kann wunderbar mit dem Saft einer Orange oder Zitrone abgeschmeckt werden.

              

*Einer der größten Werbelügen kann jeder auch selbst nachvollziehen. Viele Produkte werden als Lebensmittel bezeichnet. Dies ist eine bewusste Lüge. Das Wort Lebensmittel beinhaltet das Wort Leben. Ein Lebensmittel ist somit gar nicht bzw. wenig industriell verarbeitet worden. Es ist immer ein frisches schnell verderbendes Lebensmittel. Dazu zählen alle Obst - und Gemüsesorten sowie alle Getreidesaaten. Aus den Getreidekörnern gemahlene Mehle sind hochwertige Produkte und enthalten alle Vitalstoffe aus dem vollen Korn. Das Korn keimt und treibt neu aus, wenn man es ins Wasser legt, es lebt also noch! Alles andere sind dementsprechend Nahrungs - und Genußmittel und ganz sicher keine Lebensmittel.


**Zum Schluss noch ein Hinweis – Ich gebe hier eine gut recherchierte und fundierte Arbeit ab. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, könnt Ihr uns gerne hier anschreiben, damit wir die Textstelle prüfen können. Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Absprache weder kopiert noch anderweitig online oder offline verbreitet werden.  

Quellen:
Unser Wasserfilter (wir bekommen keinerlei Gegenleistung des Unternehmens)
Kurkuma und hier in der Apotheken-Umschau


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Zurück zum Seiteninhalt