myBlog - Powerfreak





Logout
Direkt zum Seiteninhalt

vegane Köstlichkeiten

Powerfreak
Veröffentlicht von in gesundes Essen · 12 November 2019
Tags: veganSelmavegetarischgesund

Für uns ist es immer eine riesen Freude, wenn wir zum Familienbrunch nach Dresden fahren. Immer wieder werden wir mit veganen und vegetarischen Köstlichkeiten überrascht. Aber eine besondere Zubereitung sticht immer wieder erneut hervor und ist wie so oft als erstes aufgegessen. Auch hier möchten wir für alle interessierten Leser die Dokumentationen "Hope for all" von Nina Messinger und "Dominion" ans Herz legen. Vegane Speisen und Genuss am Essen sind ganz sicher kein Widerspruch. Sehr viele Menschen haben nur ganz einfach das richtige Schmecken verlernt, da beim industriellen Einheitsgeschmack eh alles gleich schmeckt. Es ist schon bemerkenswert, dass unsere Enkelkinder nicht mal an einem MC-Donalds vorbei gehen können, ohne eine Art Würgereiz zu erzeugen. Es gibt eben kein Verlangen danach und alles nur, weil sie in einem Haushalt mit Bewusstsein aufwachsen. Über Discord erreichte uns noch ein weiterer Hinweis von Carsten, das Doku-Drama "Super Size Me" von US-Regisseur Morgan Spurlock möchten wir ebenso nicht unerwähnt lassen.

David Harper, Dozent für Physiologie und Wissenschaftler am Krebsforschungszentrum in British Columbia, geht sogar soweit, die moderne Ernährung als "Massenvernichtungswaffe" zu bezeichnen. Sie setze auf zu viel Zucker und zu wenig Gemüse und sei somit die "Wurzel aller Krankheiten". Dies sollte man sich einmal durch den Kopf gehen lassen und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Selma´s veganes Zwiebelmett

Bei diesem Anblick läuft uns schon wieder das Wasser im Munde zusammen. Wenn man bedenkt, dass dieses einfache Rezept so verdammt lecker schmecken kann. Nochmals zur Erinnerung. Es ist eine vegane Zubereitung.




Zubereitung und Rezept

1 Packung Reiswaffeln, natur
1-2 Zwiebeln, fein gewürfelt (Ringe zur Deko)
400-500 ml Wasser oder Bio Gemüsebrühe vegan (je nachdem wie fest man sein Mett mag)
4-6 EL Tomatenmark, kann man auch variieren, wegen der Farbe des Mett
2 TL Salz, Pfeffer,1 TL Thymian, frische Petersilie, wer mag Knoblauchzehen, eben würzen wie sonst auch (Kümmel...)
             
Die Reiswaffeln klein zerbröseln und mit Wasser oder Brühe verrühren, bis das Ganze die Konsistenz von Mett hat. Die Zwiebeln klein würfeln und zugeben. So viel Tomatenmark zugeben, bis eine mettfarbene Masse entsteht. Alles mit den gewünschten Gewürzen vermischen.

Wichtig: Am besten am Tag zuvor vorbereiten und dann über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Jetzt heißt es nur noch genießen.  
 
 


 


Es gibt in unserer Familie keine Verbote. Die Kinder können selber entscheiden, was sie essen möchten. Es gibt jedoch ein Bewusstsein für gesunde Lebensmittel, weit weg von den Lügen, welche uns Tag täglich durch die Medien präsentiert werden. Selma ist gerade einmal 9 Jahre alt.

Wie wäre es mit "Drei auf einem Streich?" Eine wirklich gesunde und vegane Brotzeit, passend zu Selma´s Zwiebelmett.
Findest Du nur hier in unserem Blog.

Wir wünschen einen gesunden Appetit.




Kein Kommentar

Blog
PayPal-Me
Zurück zum Seiteninhalt