myBlog - Powerfreak





Logout
Direkt zum Seiteninhalt

Basisches Fasten

Powerfreak
Veröffentlicht von in gesundes Essen · 6 Januar 2019
Tags: EssenleckerselbstgemachtbasischFastengesund

Lieber Leser, wisst Ihr eigentlich das in der heutigen Zeit viele Menschen nicht mehr an einem natürlichen Tod sterben, sondern an den Folgen und Auswirkungen von Krankheiten?

Was heute in der Ernährung als normal angesehen wird, ist ein sehr gefährlicher Trend. Es gibt einfach zu viele tote Nahrungsmittel die einfach nur schnell satt machen sollen, welche vollgepumpt sind mit künstlichen Zusatzstoffen nach dem Motto die Pharmaindustrie wird es schon richten. Unser Blut muss immer basisch sein. Es dürfen unter keinen Umständen Säuren im Blut messbar sein. Stimmt also der Säure-Basen-Haushalt nicht mehr holt sich das Blut die notwenigen Stoffe aus anderen Organen und von den Knochen. Deswegen haben wir uns entschlossen einen unserer "basischen Tage" vorzustellen. Wir nehmen Euch mit, auf eine kulinarische Reise durch unseren basischen Fastentag, denn gesund Essen kann so lecker sein.
 
Einen kleinen Denkanstoß findet ihr auch unten im Video.
  
Der Säure-Basen-Haushalt ist an der Grundregulation von Atmung, Kreislauf, Verdauung und Zellstoffwechsel beteiligt. Der Körper ist Tag und Nacht damit beschäftigt ein Gleichgewicht von Säuren und Basen herzustellen.
  
Warum also den Körper nicht mal mit basischen Fasten unterstützen, kombiniert natürlich mit viel Bewegung. Durch richtige Bewegung fühlen wir uns vital, ausgeglichen und gestärkt. Wir empfehlen eine basische Ernährung mit bis zu 3 Tagen. Eine gesunde Ernährung sollte zu 70 bis 80 Prozent aus basischen Lebensmitteln und zu 20 bis 30 Prozent aus säurebildenden Lebensmitteln bestehen.

Das basische Fasten ist eine perfekte Ergänzung zum Intervallfasten und lässt sich besonders gut kombinieren. Ihr fragt euch was bringt mir das Fasten? Wir können diese Methode aus eigener Erfahrung uneingeschränkt empfehlen. Ein kleines Beispiel: Wird in Deutschland ein Medikament gegen hohen Blutdruck usw. vorgestellt, sprudeln die Angebote Studien zu finanzieren, denn dies bringt Geld für eine raffgierige Pharmaindustrie. Eine Studie für das Fasten wird nicht finanziert, denn es bringt oft Erfolge für Betroffene, Erfolge für die Gesundheit, aber man kann damit keinen Gewinn machen. Euer Leben und Eure Gesundheit interessiert die Pharmaindustrie nicht, es kann nur Profit mit Kranken gemacht werden. Ein gesunder Mensch bringt dieser Industrie keinen Profit. Deswegen muss man aus dem Kreislauf der Verblödung ausbrechen. Durch die Werbung wird uns der völlige Blödsinn suggeriert. Es werden Bedürfnisse geweckt für Produkte die den Körper auf Dauer krank machen. Diabetes, Adipasitas und Hypertonie sind zu einer einträglichen aber meist vermeidbaren Volkskrankheit geworden. Ein tolles Beispiel könnt Ihr auch in dieser Dokumentation sehen (ca. 55 min).


Unser Frühstück
  
Das Überdenken der eigenen Essgewohnheiten beim Frühstück lohnt sich. Ein basisches Frühstück kann hier eine gesunde Alternative darstellen.

 

Schon morgens 1 bis 2 Gläser Wasser  trinken, bevor du überhaupt dein Frühstück zu dir nimmst, hat viele gesundheitliche Vorteile. Es wird zum Beispiel dein Stoffwechsel angekurbelt, ebenso können Giftstoffe besser ausgeschieden werden. Und glaubt mir, wir haben genug davon im Körper.

Unser Hirsebrei mit Beeren, Mandeln und Sonnenblumenkerne steckt voller wertvoller Kohlenhydrate und eignet sich außerdem perfekt als basisches Frühstück und schmeckt einfach mal richtig lecker. Zubereitungszeit beträgt 5 bis 10 Minuten. Passend dazu ein leckerer selbstgemachter grüner Smoothie.


Unser Mittagessen
Kartoffel - Möhren - Grüne Bohnen - Pfanne

Die Kartoffel ist nicht nur unglaublich vielfältig, sondern auch gut für unseren Säure-Basen-Haushalt, außerdem sättigen Kartoffeln langanhaltend und haben wenig Kalorien und liefern ausreichend Vitamin B und C sowie Calcium.

Karotten dürfen gern öfters auf den Teller oder als Snack zwischendurch gegessen werden. Das Gemüse ist reich an verschiedenen Spurenelementen und Mineralstoffen. Sie sind kalorienarm und sollten in keiner Küche fehlen. Super gesund und vielfältig zuzubereiten.

Gerade für Vegetarier und Veganer bieten grüne Bohnen sich als pflanzliche Eiweißquelle an und im Vergleich zu Fleisch liefern sie Ballaststoffe, die lange satt machen. Darüber hinaus stecken in ihnen reichlich Mineralstoffe, vor allem Kalium, Magnesium und Phosphor und so ziemlich alle Vitamine.





Unser Abendbrot
Tomatensalat mit leckerer Avocado

Neben dem gesunden Fetten steckt die grüne Frucht aber auch voll von Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren. Sie haben allesamt sehr unterschiedliche gesunde Wirkungsweisen in unserem Körper. Die Power-Frucht mit einer Menge lebenswichtiger Vitamine wie Vitamin A, B1, B2, B6, Eisen, Folsäure und Natrium.

Tomaten sind eines der vielseitigsten und am häufigsten verwendeten Lebensmittel in der Küche. Frische Tomaten schmecken nicht nur lecker, sie sind vor allem auch noch basisch.



So beenden wir unseren basischen Fastentag und blicken auf einen genussvollen Tag zurück, der uns so gut gefallen hat, dass wir es mit Euch teilen möchten.

Guten Appetit.




Kein Kommentar

Blog
PayPal-Me
Zurück zum Seiteninhalt